24h-Betreuung
 

Schulung von Betreuungskräften

 

Entsprechend den gesetzlichen Rahmenbedingungen können einzelne Pflegetätigkeiten unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen an Betreuungspersonen delegiert werden.

     

 


Bild: ©RainerSturm  / pixelio.de

 

 

Dazu gehören (teilweise nach ärztlicher Anordnung):

  • Grundtechniken der Mobilisation
  • Tätigkeiten zur Körperpflege und Ernährung
  • Hilfestellung bei Benützung der Toilette / Wechsel von Inkontinenzversorgung
  • Krankenbeobachtung und prophylaktische Maßnahmen
  • Verabreichung von Arzneimitteln
  • Messen des Blutzuckerspiegels und Verabreichung von subkutanen Insulinspritzen
  • einfache Wärme- und Lichtanwendungen

 

Bitte beachten sie!

Die Durchführung dieser Tätigkeiten durch Betreuerinnen ist nur bei Erfüllung bestimmter gesetzlich vorgeschriebener Rahmenbedingungen erlaubt und sinnvoll!

Es geht um ihre Sicherheit bzw. die Sicherheit ihres Angehörigen!

 

Telefon: 07413 / 20 8 57
Mail: post@24h-betreuung.org